Link verschicken   Drucken
 

 

http://www.awobildungswerk.de/uploads/pics/logos_sprachkita.jpg

Sprache fördern

 

Sprache schafft...

... Glück,

...Zufriedenheit,

... Freunde,

... Erfolg.

Wer sich verständigen kann, kommt leichter durchs Leben. Dies beginnt schon im Kindesalter. Die Kinder lernen ihre Ideen und Erfahrungen mit anderen zu teilen, Konflikte gewaltfrei zu lösen und Freunde zu finden.   
Auch im späteren Leben ist die Sprache ein Wegbereiter für einen erfüllten Werdegang, mit ihrer Hilfe lernen die Kinder lesen und schreiben. Und dies sind oft die Grundlagen für das weitere Lernen in Schule, Ausbildung und Beruf.
 
In unserer Kita möchten wir daher die Kinder bereits von Anfang an in ihrer Sprachentwicklung begleiten. Das miteinander in Kontakt treten spielt für uns eine große Rolle. Das heißt gemeinsam mit dem Kind die Abenteuer des Alltags zu erkunden, unterschiedliche Materialien kennenzulernen und darüber miteinander ins Gespräch zu kommen.
 
Seit April 2016 nimmt unsere Kita am Programm "Sprache - der Schlüssel zur Welt teil. Seither übernimmt Frau Kerstin Schlüßler die Tätigkeit als Sprachfachkraft, die verschiedene Aufgaben zur Sprachförderung übernimmt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt bei den Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren. Kinder sollen ab ihrem ersten Tag in der Einrichtung in ihrer sprachlichen Entwicklung begleitet werden. Dabei werden die alltäglichen Situationen so gestaltet, dass die Kinder Sprache immer wieder erleben und selbst ausprobieren können.
 
Aufgaben der Sprachfachkraft
 
  • alltagsintegrierte Sprachförderung mit den Kindern

Dies bedeutet, die Sprachfachkraft besucht die Gruppen und begibt sich in das Spiel der Kinder bzw. bringt neue Ideen mit.

  • Beobachtung und Dokumentation der sprachlichen Entwicklung der Kinder

Dies bedeutet, die Sprachfachkraft unterstützt dabei die Erzieher in ihrer Arbeit

  • Beratung und Begleitung des Kitateams zu den Themen "Sprachentwicklung und Sprachförderung"

Dies bedeutet, die Teams der einzelnen Bereiche erarbeiten sich gemeinsam mit der Sprachfachkraft verschiedene Inhalte zu den genannten Themen, die genau auf ihre Bedarfe abgestimmt sind. Außerdem haben die Erzieher die Möglichkeit, mit der Sprachfachkraft sich über individuelle Themen bezüglich Sprache auszutauschen.

  • Zusammenarbeit mit den Eltern

Dies bedeutet, die Eltern haben jederzeit die Möglichkeit, mit der Sprachfachkraft in Kontakt zu treten, falls Fragen oder Unsicherheiten bezüglich der Sprachentwicklung ihres Kindes bestehen.

 

Sprachförderung zu Hause

Wie können Sie als Eltern die Sprachentwicklung Ihres Kindes unterstützen?

 

  • Lassen Sie Ihr Kind an häuslichen Tätigkeiten teilhaben und nutzen Sie die vielfältigen alltäglichen Gelegenheiten zur sprachlichen Anregung. Erzählen Sie, was Sie oder Ihr Kind gerade tun, benennen Sie die Dinge, auf welche Ihr Kind zeigt, mit denen es hantiert usw.
  • Spielen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind und nehmen Sie Interessen des Kindes auf. Versprachlichen Sie das, worauf Ihr Kind seine Aufmerksamkeit legt.
  • Regen Sie durch Singen; Fingerspiele, Abzählverse usw. die Sprechfreude Ihres Kindes an.
  • Nehmen Sie sich Zeit für Gespräche mit Ihrem Kind. Zuhören, ausreden lassen und die Aufnahme des Blickkontakts bilden dabei eine wichtige Grundlage.

 

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu den Themen "Sprachentwicklung und Sprachförderung" wenden Sie sich an unsere Sprachfachkraft Frau Schlüßler.

 

Ausführliche Informationen zum Programm "Frühe Chancen: Schwerpunkt - Kitas Sprache und Integration" finden Sie auf  www.fruehe-chancen.de